Veröffentlicht in Allgemein, Woll-Lust

Kuschelschuhe für kalte Füße- Entspannungshäkeln am Wochenende

Puschelschuhe 2Am Wochenende zu häkeln, ist für mich die tollste Entspannung überhaupt. Eine leckere Tasse Cappuccino, etwas zum Naschen, gemütlich unter die Decke kuscheln und schon kann es losgehen.

Ich sitze schon eine ganze Weile an einem sehr großen Häkelprojekt (was ich euch natürlich auch zeige, sobald ich es fertig habe) und brauchte dringend eine Abwechslung. Um nicht in Gefahr zu geraten, dass mein Großprojekt zum UFO (unfertiges Objekt) wird, hab ich mir passend zum frostigen Wetter ein kleines Projekt für zwischendurch ausgesucht.

Aus anderthalb Knäuel grauer Teddywolle und ein paar Garnresten in schwarz und weiß, sind diese zuckersüßen Kuschelschuhe entstanden:

Puschelschuhe

Die Schuhe sind innerhalb von einem Nachmittag gemacht und genau richtig für kalte Füße.

Ihr startet mit 4 Luftmaschen und schließt sie mit einer Kettmasche zum Ring (wie jede weitere Runde). In den Ring arbeitet ihr 8 halbe Stäbchen, in der nächsten Runde verdoppelt ihr jede Masche, in der darauf folgenden verdoppelt ihr jede zweite. Immer weiter bis ihr die Kappe so breit habt, dass ihr sie über eure Fußspitze stülpen könnt. Danach häkelt ihr Runde für Runde ohne zu verdoppeln, bis die Kappe ungefähr bis zur Hälfte eures Fußspanns geht. Ab dieser Stelle häkelt ihr nicht mehr in Runden sondern lasst einige Maschen (breit genug um in den Schuh zu schlüpfen) unbehäkelt und häkelt hin und her. Wenn der Schuh fast so lange ist, wie euer Fuß (ca. 2 cm kürzer weil das Garn locker wird beim Tragen), stülpt ihr den Schuh um und legt hinten Kante an Kante um sie als Ferse zusammenzuhäkeln.

Jetzt habt ihr die Grundform eures Schuhs und könnt ihn ganz nach Lust und Laune gestalten.

Ab sofort werde ich meine Kuschelsocken und Kuschelschuhe immer selber machen, denn ein Knäuel Wolle kostet deutlich weniger als die gekauften Socken. Es ist zwar anfangs ungewohnt mit der wuscheligen Wolle umzugehen und die Maschen zu treffen, aber wenn man sich erstmal dran gewöhnt hat, geht es richtig gut.

Damit mir die Wolle und die Ideen nicht ausgehen, besuche ich nächsten Freitag die Creativmesse in München (und nehme mir eine extragroße Transporttasche mit 😀 ). Ich werde euch dann natürlich beichten berichten, was ich alles tolles gekauft gesehen habe!

Ich wünsche euch einen guten Start in die neue Woche!

Eure Nele

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s