Veröffentlicht in Allgemein, Woll-Lust

Kleine Häkelschätze

Auf irgendeinem Foto von einem schönen Badezimmer habe ich mal umhäkelte Steine als Dekoration gesehen. Bei meinem letzten Spaziergang am See auf der Suche nach Treibholz zum Basteln, ist mir das wieder eingefallen und so habe ich kurzerhand meine Suche auf schöne Steine umgestellt. Man braucht nicht mehr, als ein paar Steine, eine Rolle Filethäkelgarn (das hält für Dutzende Steine) und passend zum Garn eine Häkelnadel 1,25 oder 1,5. Im Prinzip kann man sich das Häkelmuster selber ausdenken. Es werden in zwei Teilen Vorder- und Rückseite in Runden gearbeitet. Bei den meisten Steinen habe ich mit einer schönen dekorativen Kreisfläche angefangen und bin zum Rand hin in ein Netzmuster (Luftmaschenketten) übergegangen, mit dem auch die beiden Teile miteinander verbunden werden.

Hier zeig ich euch mal 3 Beispiele:

Häkelsteine

Beim ersten Stein hab ich in einem uralten Filethäkelheft den Anfang für ein rundes Deckchen abgekuckt. Wer sich kein Muster selber ausdenken mag, findet im www jede Menge Anleitungen für Deckchen und Kugeln. Von den Vorlagen die ersten 3- 5 Runden als Basis häkeln und dann mit Luftmaschenketten (2- 4 Runden je nach Dicke des Steins) das seitliche Netz.

Dekoriert sehen die Steine dann so aus:

spiegeltellerSpiegelteller Häkelsteine

2 Kommentare zu „Kleine Häkelschätze

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s