Veröffentlicht in Allgemein, Häkeln

Mein neuer Häkelloop und die Anleitung dazu

In meinem letzten Blogbeitrag hab ich euch berichtet, wie es mir mit meinem ersten Bobbel Farbverlaufsgarn ging und seitdem bin ich Feuer und Flamme für die bunten Garne.

Da ich keinen Tag das Haus ohne Looptuch oder Loopschal verlasse, kam mir schnell die Idee einen Loopschal mit Farbverlauf zu häkeln und wie versprochen bekommt ihr auch die Anleitung dazu.

Variante 1 langer Loop mit Jerseystoff innen:

Für die lange Variante habe ich 390 Luftmaschen angeschlagen. Dieser Bobbel hatte eine Lauflänge von ca. 1250 Metern.

 Variante 2 kurzer Loop ohne Innenstoff:

Für die kurze Variante habe ich 300 Luftmaschen angeschlagen. Der Bobbel hatte eine Lauflänge von ca. 960 Metern

Häkelanleitung:

Je nach gewünschter Länge schlagt ihr die Luftmaschen an und schließt sie mit einer Kettmasche zum Ring.

Wichtig: Wenn ihr auch vorhabt einen Stoff einzunähen, empfehle ich euch die ersten und die letzten 3 -4 Runden feste Maschen oder halbe Stäbchen zu häkeln, damit ist der Loop am Rand fester und griffiger zum Nähen.

Runde 1:

Häkelt als Ersatz für ein Stäbchen (um auf die richtige Höhe zu kommen) 3 Luftmaschen und dazu in die gleiche Masche zwei Stäbchen, *2 Maschen auslassen, 3 Stäbchen in die nächste Masche häkeln*, ab * bis zum Ende wiederholen und die Runde mit einer Kettmasche schließen.

Runde 2:

Wieder schlagt ihr 3 Luftmaschen zum Höhenausgleich an. Ihr häkelt jeweils 3 Stäbchen in den nächsten und jeden weiteren Zwischenraum bis zum vorletzten Zwischenraum. Zuletzt häkelt ihr 2 Stäbchen und verbindet sie durch eine Kettmasche mit den anfangs gehäkelten Luftmaschen.

Runde 3:

Mit einer Kettmasche arbeitet ihr euch in den nächsten Zwischenraum vor, wieder schlagt ihr 3 Luftmaschen an und häkelt noch 2 Stäbchen dazu, ab hier häkelt ihr wie vorher jeweils 3 Stäbchen in jeden Zwischenraum, am Ende schließt ihr die Runde wie gewohnt mit einer Kettmasche.

Jetzt wiederholt ihr immer wieder  Runde 2 und Runde 3 bis ihr die gewünscht Loophöhe habt.

Wenn ihr einen besonders kuscheligen Loop haben möchtet, könnt ihr statt Jersey  auch einen Fleecestoff einnähen. Bei mir steht so ein Kuschelloop ganz oben auf meiner To- do- Liste.

Ich hoffe ihr habt viel Spaß beim Loop häkeln.

Bis bald,

Euer Fräulein Ohwieschön

 

 

Veröffentlicht in Allgemein

Die UFO’s müssen raus….mehr Platz im Bastelschrank

Es ist viel zu heiß, um auf neue kreative Gedanken zu kommen. Weil ich aber dringend Platz für neue geplante Projekte brauche, muss ich ein paar unfertige Objekte endlich fertig machen. Der Plan war schnell gefasst, aber dann musste ich mit Schrecken feststellen, dass ich lauter dicke wollige Winterteile liegen lassen habe. Hmpf…und das bei jenseits der 30 Grad….

Als erstes hab ich mir die unfertigen Stulpen geschnappt, weil nur noch ein Bündchen gefehlt hat.

  
Um festzustellen wieviele Maschen ich brauche, hab ich zum Test auf ein Nadelspiel Gr. 6 15 Maschen je Nadel angeschlagen. Die Stulpen sollten locker und weit genug werden, im sie lässig geschoppt zu tragen. 15 Maschen waren dann aber doch knapp zu weit, deshalb hab ich auf 14 reduziert im nächsten Versuch. Die ersten 10 Zentimeter hab ich 2 links 2 rechts für ein Bündchen gestrickt. Danach einfach glatt rechts für die gewünschte Länge. Als Abschluß wieder 2 links 2 rechts auf ca. 4 – 5 Zentimeter als unteres Bündchen.

Ich hab das Creative Galaxy Garn von Rico benutzt und bin total begeistert über den Farbverlauf und die Qualität. Hab das schon häufig bei Pailettenwolle gehabt, dass sich der Faden spaltet oder verzieht. Nicht so bei dieser, da sitzt jede Pailette und der Faden bleibt zusammen.

Sooo und jetzt mach ich hitzefrei und stöber auf euren Blogs was ihr gerade so macht 😊