Veröffentlicht in Allgemein

Was macht eigentlich Fräulein  Ohwieschön im Advent?

Ja das ist die Frage! Ich hatte so schöne Pläne, was ich im Advent jeden Tag als Adventskalender so alles bloggen möchte: leckere Backrezepte, Dekoideen, selbstgemachte Geschenke, Fotos vom Weihnachtsmarkt…und vieles mehr.  

Aber wie das mit Plänen oft so ist, kommt es anders als gedacht. 

Seit drei Wochen steht fest, wir ziehen Ende Januar um. Da wir schon fleißig am Renovieren sind, musste ich meine Adventspläne sehr kürzen. Aber damit mein Blog nicht ganz unweihnachtlich bleibt, will ich euch meine Adventskleinigkeiten nicht vorenthalten.

Für die Einganstür habe ich einen Astkranz im amerikanischen Stil dekoriert.

  
 

Die Küchentür habe ich mit Holzsternen, Orangenscheiben und Zimtstangen dekoriert.

   
 
Plätzchen habe ich auch gebacken, denn Advent ohne Vanillekipferl kann nicht sein. Im Eifer des Gefechts habe ich die Fotos vergessen. Ich verspreche, sollte es in der Keksdose am Wochenende noch Kipferl geben, mach ich euch noch ein paar schöne Fotos.

In nächster Zeit werde ich dann viel Blogmaterial beim Renovieren sammeln und das zeig ich euch dann natürlich auch.

Liebe Grüße

Euer Fräulein Ohwieschön

Veröffentlicht in Allgemein, Woll-Lust

Hübsche gehäkelte Weihnachtskugeln

Ich liebe es Geschenke selber zu machen und am allerliebsten beschenke ich meine Mama. Sie dekoriert mit noch mehr Liebe und Leidenschaft als ich selbst und ihr Haus und Garten machen jedem Artikel in Homes & Gardens und Co Konkurrenz. Deshalb wollte ich ihr zu Weihnachten besonders schöne Deko für ihre Küche selber machen. Da im November bei mir das Häkelfieber ausgebrochen ist, hab ich mir kurzerhand für die Vorweihnachtszeit ein paar Häkelhefte gekauft. Beim ersten Durchblättern hat mich nichts so wirklich angesprochen, vieles zu kitschig oder in schrecklichen Farben. In einem Sonderheft von Dekoratives Häkeln habe ich dann Filethäkelkugeln gesehen, allerdings sind sie bei mir erst wegen ihrer fürchterlichen Farbkombi durchgefallen…lila und gold…man konnte durch den Farbwechsel kaum etwas vom schönen Muster erkennen. Zum Glück hab ich mir den Vorlagenbogen nochmal genau angeschaut und die Idee gehabt eine Kugel im klassischen Dunkelgrün einfarbig auszuprobieren. Jede Kugel besteht aus zwei gehäkelten Kreisflächen. Nachdem ich die erste Kreisfläche in Dunkelgrün gehäkelt habe, war ich dann hin und weg vom schönen Musterverlauf und meine Geschenkidee stand fest.

5 Plastikkugeln als Innenleben und 1 Rolle Filetgarn in dunkelgrün wurden als Material gebraucht. Für jede der Kugeln habe ich ca.2 – 3 Stunden gebraucht. Das Ergebnis kann sich wirklich sehen lassen.

Gehäklete Weihnachtskugeln

DCF 1.0

DCF 1.0