Veröffentlicht in Allgemein, DIY

Ein bisschen wie Zauberei…. unser neues Bad

Der größte Brocken an Renovierungsarbeiten, hat uns bei unserem Umzug im Bad erwartet. Bis auf die Rohrleitungen und die Anordnung der Sanitäranlagen wurde alles in vielen vielen Stunden Arbeit aus dem Dornröschenschlaf geweckt.

Die Fliesen im Bad waren schon arg in die Jahre bekommen und hatten sicher schon mehr Jahrzehnte auf dem Buckel als wir selbst 🙂

Badezimmer 11
Fugenvergleich oben und unten

Unser erster Plan fürs Bad sollte eine Mischung aus klassischem Weiß und rustikalen Holzelementen werden. Um dafür den Anfang zu machen, wollten wir die Fliesen weiß streichen und uns dann um die Holzeinbauten kümmern. Da wir aber erst andere Dinge in der Wohnung zu erledigen hatten, musste das Bad erstmal warten und dass war rückblickend wirklich ein Glück. Je länger wir nämlich die türkisfarbenen Fliesen vor Augen hatten, umso mehr haben sie uns gefallen.

Als es dann endgültig zum Renovieren des Bads kam, stand für uns fest die alten Fliesen aufzuarbeiten und mit unserer ursprünglichen Idee zu kombinieren. Da die Fugen sehr mitgenommen und verfärbt waren, mussten als erstes diese aufbereitet werden.

Im ersten Versuch haben wir verschiedenen Reiniger ausprobiert, von denen aber keiner die Verfärbungen lösen konnte. Als nächstes haben wir versucht, die Fugen auszukratzen, um im Anschluss neu zu verfugen, aber auch das scheiterte. Die Fugen haben mehr ausgehalten, als die Fliesen selbst. Um nicht mehr Schaden anzurichten, haben wir auch diese Idee verworfen.

Als absolute Notlösung blieb uns am Schluss nur, die Fugen weiß zu färben. Da ich schon in unserem alten Badezimmer die Erfahrung gemacht habe, dass Fugenstifte von den diversen Discountern keine Option sind, da sie sich ablösen, haben wir zur Probe einen 10 Euro teuren Stift aus dem Fachhandel gekauft. Oben im Bild seht ihr meinenVersuch. Vom Ergebnis war ich begeistert, von der Arbeit die dahinter steckt eher weniger. Stunden um Stunden habe ich die einzelnen Fugen per Stift weiß gefärbt. Insgesamt habe ich 7 Stifte verbraucht. Im Alltagstest hat sich die Farbe jetzt schon sehr bewährt, trotz Putzen und ständiger Nutzung ist die Farbe immer noch perfekt.

Da bei Elektroarbeiten und durch alte Installationen einige Fliesen beschädigt waren, haben wir die Fliesen an der Badewanne abgenommen und als Ersatz für die Lücken benutzt.

Über die alten ockerfarbenen Bodenfliesen haben wir eine Dämmung und Klickvinyl in rustikaler Holzoptik für Feuchträume verlegt. Aus dem gleichen Klickvinyl haben wir die neue Badewannenverkleidung angefertigt.

Badezimmer 8
Vorher
Badezimmer 5
Nachher

Als nächstes haben wir die Toilette und das Waschbecken getauscht. Davor hatten wir den meisten Respekt, da keiner von uns das vorher schon einmal gemacht, aber es war gar nicht so schwer wie befürchtet.

Badezimmer 9
Nachher
Badezimmer 4
Vorher

Die vielen Stunden Arbeit haben sich wirklich gelohnt und wir genießen unseren Mini- Wellnesstempel total.

Habt ein schönes Pfingstwochenende

Euer Fräulein Ohwieschön

6 Kommentare zu „Ein bisschen wie Zauberei…. unser neues Bad

Schreibe eine Antwort zu monaskleineweltblog Antwort abbrechen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s